Seminar: Die Datenschutz-Folgenabschätzung nach DSGVO

Seminar für Unternehmer, Freiberufler und Selbstständige

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist seit 25. Mai 2016 in Kraft und nach zweijähriger Schonfrist auf personenbezogene Daten anzuwenden. Im Rahmen des Umgangs mit sensiblen personenbezogenen Daten ist eine Datenschutz-Folgenabschätzung durchzuführen. Diese ist auch immer erforderlich wenn die Datenverarbeitung dazu bestimmt war, die Persönlichkeit des Betroffenen, einschließlich seiner Fähigkeiten, Leistungen oder seines Verhaltens zu bewerten. In einer Datenschutz-Folgenabschätzung prüft der Verantwortliche oder, falls vorhanden, der Datenschutzbeauftragte die dem Geschäftsprozess zugrunde liegenden besonderen Risiken für die Rechte und Freiheiten des Betroffenen. Der Vorgang dient also der Bewertung von Risiken und deren mögliche Folgen für die persönlichen Rechte und Freiheiten der Betroffenen, die durch die Datenverarbeitung entstehen können.

In diesem Seminar thematisieren wir anhand eines Fallbeispiels in einer gemeinsamen Erarbeitung die DSGVO-konforme Datenschutz-Folgenabschätzung und führen diese modellhaft durch. Dies stärkt die Wahrnehmung, die DSGVO in der eigenen Unternehmung praxisorientiert und pragmatisch umzusetzen.

Themenübersicht des Seminars:
• Orientierung und Vorgehensweise
• Beispielhafter Fall: Vorstellung des Musterunternehmens
• Theoretische Einführung zur Datenschutz-Folgenabschätzung
• Schritt für Schritt: So wird die Datenschutz-Folgenabschätzung durchgeführt
• Validierung der Ergebnisse am Fallbeispiel

Idealerweise bringen Sie Grundkenntnisse zur DSGVO mit. Hierzu empfiehlt es sich, vor der Teilnahme an diesem Seminar an unserem Vortrag „Die DSGVO in der Praxis“ teilgenommen zu haben.

Weitere Informationen
Zielgruppe: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler
Typ: Seminar, max. 20 Personen
Voraussetzungen: Vortrag „Die DSGVO in der Praxis“
Dauer: 1 Tag zu ca. 8 Stunden, inkl. 1 Stunde Pause
Zertifikat: Teilnahmebescheinigung (elektronisch)
Nummer: 18606
Angebot: 01.07.2018 – 01.02.2019

Termine

Donnerstag, 6. September 2018. Beginn: 09:30 Uhr
Samstag, 13. Oktober 2018. Beginn: 09:30 Uhr
Dienstag, 13. November 2018. Beginn: 09:30 Uhr
Samstag, 8. Dezember 2018. Beginn: 09:30 Uhr
Mittwoch, 9. Januar 2019. Beginn: 09:30 Uhr

Ich habe jeden Tag mit Kunden zu tun, aber vor dem Datenschutz-Vortrag wusste gar nicht, dass ich personenbezogene Daten verarbeite. Auch von einer Folgenabschätzung hatte ich noch nie gehört. Dieses Seminar hat mir gezeigt, wie ich eine Folgenabschätzung machen muss und wenn man das erst einmal gemacht hat, ist das auch gar nicht schwer. Nach dem Seminar gehe ich viel positiver mit dem Thema Datenschutz um. Danke!

Michael Hermann Selbstständig

Zum Datenschutz bin ich durch die Schweigepflicht bereits aus berufsethischen Gründen verpflichtet. Aber dass es da gerade bei der Technik und im Alltag kleine Fallstricke gibt, war mir nicht bewusst. Nach dem Seminar haben wir einiges in der täglichen Handhabung verändert. Mein Praxis-Team ist jetzt viel sicherer im Umgang mit den neuen Regelungen.

Ingrid S. Ärztin

Post Comment